Hilfe für Schnellzugriffstasten

Der Bayerische Platz, die ''Orte des Erinnerns'' und der neue U-Bahnhof

Stadtführung


Kursnummer:
TS11.019B

Volkshochschule:

Tempelhof-Schöneberg

Auskünfte zur Anmeldung:

Tel.: 902773000, Fax.: 902778944, E-Mail: vhs@ba-ts.berlin.de, http://www.vhs-tempelhof-schoeneberg.de

Fachliche Beratung:

Herr Uwe Krzewina, Tel.: 902773000, Fax: (030) 90277-8944, E-Mail: uwe.krzewina@ba-ts.berlin.de

Beschreibung:

Der Bayerische Platz gehört zu den großen Schmuckplätzen, die im Zuge der Stadterweiterung Schönebergs zwischen 1898 und 1914 entstanden. Drumherum liegt das Bayerische Viertel. Georg Haberland leitete die Erschließung des Viertels durch die Berlinische Boden-Gesellschaft und benannte die Straßen nach bayerischen Städten: Landshut, München, Rosenheim und so weiter.
Die großzügige Bebauung für die obere Mittelschicht lockte viele wohlhabende Bürgerfamilien nach Schöneberg, darunter prominente Intellektuelle wie Albert Einstein und Gisèle Freund. Kleinwohnungen gab es nicht.
Das Denkmal ''Orte des Erinnerns'' besteht aus vielen Einzelmalen und gedenkt anschaulich dem Schicksal der jüdischen Bürgerinnen und Bürger, die bis zum Beginn des Nationalsozialismus' einen hohen Anteil an der Einwohnerschaft hatten. Seit 2014 ergänzt die Neugestaltung des U-Bahnhofs das Gedenken.


Zusatzinformation:

Achtung: vorherige Anmeldung bei der VHS notwendig.

Bitte beachten Sie:

Treffpunkt für angemeldete Teilnehmende: Bayerischer Platz 1, zwischen Landshuter Str. und Westarpstr. (U-Bahnlinien U4 und U7, Station: Bayerischer Platz)

Kursleiter/-in:

Dr. Komander, Gerhild

Unterrichtseinheiten (45 Min.):

3 UE

Entgelt:

6.54 EUR

Ermäßigt:

4.77 EUR

Veranstaltungsort/Termin(e):
Berlin,, Ort: Siehe Text
So, 25.03.2018, 11:00 - 13:15
 
Zur Kurssuche