Hilfe für Schnellzugriffstasten

Die Beweisaufnahme im Strafverfahren

Fortbildung für Schöffinnen und Schöffen


Kursnummer:
TS103.004F

Volkshochschule:

Tempelhof-Schöneberg

Auskünfte zur Anmeldung:

Tel.: 902773000, Fax.: 902778944, E-Mail: vhs@ba-ts.berlin.de, http://www.vhs-tempelhof-schoeneberg.de

Fachliche Beratung:

Herr Uwe Krzewina, Tel.: 902773000, Fax: (030) 90277-8944, E-Mail: uwe.krzewina@ba-ts.berlin.de

Beschreibung:

''Sie gehen nachts durch eine dunkle Gasse und finden einen Menschen in einer Blutlache liegen. Sie sehen, dass er ein Messer in der Brust hat. Als Sie es herausziehen wollen, hören Sie, wie sich Personen nähern. Schlagartig wird Ihnen Ihre Situation bewusst. In Panik ergreifen Sie die Flucht, aber Sie werden gestellt. Sie werden sich weise und lebenserfahrene Richter wünschen.'' Das Urteil beruht zunächst darauf, einen Sachverhalt festzustellen, der dem tatsächlichen Geschehen möglichst nahe kommt. Dazu dient die Beweisaufnahme. 90 % aller Fragen eines Verfahrens betreffen die Feststellung von Tatsachen und nur 10 % sind rechtlicher Natur. Wie sich der Schöffe als Laie sicher in der Beweisaufnahme bewegt und seine Rolle findet, vermittelt dieses Seminar.
Es findet in Zusammenarbeit mit dem Bund ehrenamtlicher Richterinnen und Richter - Landesverband Brandenburg und Berlin e.V. statt.


Zusatzinformation:

Voraussetzung: aktive Tätigkeit als Schöffin oder Schöffe.

Bitte beachten Sie:



Kursleiter/-in:

Lieber, Hasso

Unterrichtseinheiten (45 Min.):

8 UE

Entgelt:

12.76 EUR

Ermäßigt:

7.88 EUR

Veranstaltungsort/Termin(e):
Schöneberg, VHS, 10781 Berlin, Barbarossaplatz 5, Raum 110
Mi, 03.04.2019, 18:15 - 21:15
Mi, 10.04.2019, 18:15 - 21:15
 
Zur Kurssuche