Hilfe für Schnellzugriffstasten

Die AEG im Wedding - am Ursprungsort einer Weltfirma

Stadtführung


Kursnummer:
Re1017-H

Volkshochschule:

Reinickendorf

Auskünfte zur Anmeldung:

Tel.: 902944800, Fax.: 902944812, E-Mail: vhs@reinickendorf.berlin.de, http://www.vhs-reinickendorf.de

Fachliche Beratung:

Herr Steffen Cyrus, Fax: 90294 4812, E-Mail: Steffen.Cyrus@reinickendorf.berlin.de

Beschreibung:

Im Jahr 1883 gründet Emil Rathenau die Gesellschaft, aus der 1888 die Allgemeine Electricitäts-Gesellschaft hervorgeht. In den Gebäuden der Maschinenfabrik Wilhelm Weddings in der Ackerstraße beginnt der Siegeszug der AEG zu einer der weltgrößten Firmen überhaupt. Um sein schnell wachsendes Unternehmen zu erweitern, erwirbt Rathenau das Geländes der Berliner Viehmarkt-Aktiengesellschaft südlich des Volksparks Humboldthain. Die AEG erstreckt sich bald von der Ackerstraße bis an die Brunnenstraße. Die Architekten Paul Tropp, Franz Schwechten und Peter Behrens gestalten innerhalb von zwei Jahrzehnten das neue Quartier, das mit einem eigenen Eisenbahnanschluss versehen ist. Glücklicherweise hat die Sanierung des Brunnenviertels in den sechziger Jahren einige Bauten stehen lassen, so dass bis heute Apparatefabrik, Montagehalle und Beamtentor an die industrielle Vergangenheit des Wedding erinnern.

Treffpunkt: Hussitenstraße 1 Ecke Bernauer Straße


Zusatzinformation:



Bitte beachten Sie:



Kursleiter/-in:

Dr. Komander, Gerhild

Unterrichtseinheiten (45 Min.):

3 UE

Entgelt:

7.50 EUR

Ermäßigt:

3.75 EUR

Veranstaltungsort/Termin(e):
Sa, 03.11.2018, 11:00 - 13:15
 
Zur Kurssuche