Hilfe für Schnellzugriffstasten

Reise in die Kunstgeschichte: Leonardo da Vinci. Ausnahmemensch zwischen Natur und Technik

Leonardo da Vinci. Ausnahmemensch zwischen Natur und Technik


Kursnummer:
Re2226-H

Volkshochschule:

Reinickendorf

Auskünfte zur Anmeldung:

Tel.: 030 90294-4800, Fax.: 030 90294-4812, E-Mail: vhs@reinickendorf.berlin.de, http://www.vhs-reinickendorf.de

Fachliche Beratung:

Herr Steffen Cyrus, Fax: 030 90294 4812, E-Mail: steffen.cyrus@reinickendorf.berlin.de

Beschreibung:

Leonardo war kein Maler, sondern ein schöpferischer Techniker, der malen gelernt hatte. Er war ein lebenslustiger Mann und rastloser Forscher. Gemalt hat er sehr langsam: 17 Gemälde sind bekannt, die er schuf oder zumindest begann. Die berühmtesten sind das Frauenporträt Mona Lisa und das letzte Abendmahl als Wandgemälde der Mailänder Kirche Santa Maria delle Grazie. Seine Experimente hinderten ihn ebenso wie seine extremen Ansprüche. Die subtile psychologische Darstellung der Jünger um Jesus, das Sfumato des Hintergrundes versetzten den Chronisten Giorgio Vasari in Begeisterung.
War er göttliches Genie oder begnadeter Tausendsassa, wie die vielen abgebrochenen Projekte und unerprobten Entwürfe nahelegen? Als Naturforscher begründete er die experimentelle Naturwissenschaft mit. Der Malerei schuf er eine wissenschaftliche Grundlage.


Zusatzinformation:



Bitte beachten Sie:



Kursleiter/-in:

Dr. Komander, Gerhild

Unterrichtseinheiten (45 Min.):

2 UE

Entgelt:

8.26 EUR

Ermäßigt:

5.63 EUR

Veranstaltungsort/Termin(e):
Hallen am Borsigturm, 13507 Berlin, Am Borsigturm 6, Raum 4.100
Di, 10.11.2020, 15:00 - 16:30
 
Zur Kurssuche