Hilfe für Schnellzugriffstasten

100 Jahre Frauenwahlrecht. Auf den Spuren der Frauenrechtsbewegung in der Potsdamer Straße

Stadtführung


Kursnummer:
TS101.016H

Volkshochschule:

Tempelhof-Schöneberg

Auskünfte zur Anmeldung:

Tel.: 902773000, Fax.: 902778944, E-Mail: vhs@ba-ts.berlin.de, http://www.vhs-tempelhof-schoeneberg.de

Fachliche Beratung:

Herr Uwe Krzewina, Tel.: 902773000, Fax: (030) 90277-8944, E-Mail: uwe.krzewina@ba-ts.berlin.de

Beschreibung:

Bedeutende Berlinerinnen, die sich auf dem langen Weg zum Frauenwahlrecht für die Rechte der Frauen einsetzten, wohnten in der Potsdamer Straße und ihren Seitenstraßen.
Hedwig Dohm forderte das Frauenwahlrecht als Menschenrecht ein. Henriette Schrader-Breymann führte den Kindergarten in Berlin ein, um berufstätige Frauen zu entlasten. Alice Salomon, Jenny Hirsch, Lina Morgenstern, Helene Lange setzen sich erfolgreich für weibliche Bildung ein und mobilisierten die bürgerliche Frauenbewegung. Sie erfuhren breite Unterstützung durch Frauen ''aus gutem Hause'', die das brachliegende Potenzial der weiblichen Jugend fördern wollen.


Zusatzinformation:

Achtung: vorherige Anmeldung bei der VHS notwendig.

Bitte beachten Sie:

Treffpunkt für angemeldete Teilnehmende: vor dem Haus Potsdamer Straße 68 (U-Bahnlinie 1, Station: Kurfürstenstraße; Buslinie M48, M85, Station: Lützowstraße / Potsdamer Straße)

Kursleiter/-in:

Dr. Komander, Gerhild

Unterrichtseinheiten (45 Min.):

3 UE

Entgelt:

6.66 EUR

Ermäßigt:

4.83 EUR

Veranstaltungsort/Termin(e):
Berlin,, Ort: Siehe Text
Sa, 10.11.2018, 11:00 - 13:15
 
Zur Kurssuche