Hilfe für Schnellzugriffstasten

Wie finde ich die gerechte Strafe?

Fortbildung für Schöffinnen und Schöffen


Kursnummer:
TS103.005F

Volkshochschule:

Tempelhof-Schöneberg

Auskünfte zur Anmeldung:

Tel.: 902773000, Fax.: 902778944, E-Mail: vhs@ba-ts.berlin.de, http://www.vhs-tempelhof-schoeneberg.de

Fachliche Beratung:

Herr Uwe Krzewina, Tel.: 902773000, Fax: (030) 90277-8944, E-Mail: uwe.krzewina@ba-ts.berlin.de

Beschreibung:

Normverstöße finden sich in allen Schichten, Milieus und Altersgruppen. Die meisten bleiben unentdeckt. Wie reagiert man auf diejenigen, die abgeurteilt werden, in einer der Tat, dem Täter und dem Opfer angemessenen Weise? Das Bestrafen ändert oft nur wenig an Handlungsmustern der Menschen. Kriminologische Untersuchungen haben bestätigt, dass schärfere Strafen nicht unbedingt einen positiven Einfluss auf die Bewährung von Straftätern haben. Im Gegenteil: je schärfer die Strafen, desto höher die Rückfallquoten, wie der ''Erste Periodische Sicherheitsbericht'' der Bundesregierung aus dem Jahre 2001 belegt. Welches Instrumentarium in einem Strafverfahren zur Verfügung steht, was das Ziel der Strafe ist und wie man es erreicht, vermittelt dieses Seminar.
Es findet in Zusammenarbeit mit dem Bund ehrenamtlicher Richterinnen und Richter - Landesverband Brandenburg und Berlin e.V. statt.


Zusatzinformation:

Voraussetzung: aktive Tätigkeit als Schöffin oder Schöffe.

Bitte beachten Sie:



Kursleiter/-in:

Lieber, Hasso

Unterrichtseinheiten (45 Min.):

8 UE

Entgelt:

12.76 EUR

Ermäßigt:

7.88 EUR

Veranstaltungsort/Termin(e):
Schöneberg, VHS, 10781 Berlin, Barbarossaplatz 5, Raum 110
Mo, 03.06.2019, 18:15 - 21:15
Schöneberg, VHS, 10781 Berlin, Barbarossaplatz 5, Raum 112
Mi, 05.06.2019, 18:15 - 21:15
 
Zur Kurssuche