Hilfe für Schnellzugriffstasten

Das Strafverfahren aus Sicht der Verteidigung - Fortbildung für Schöffinnen und Schöffen

Fortbildung für Schöffinnen und Schöffen


Kursnummer:
Li1.02-010F

Volkshochschule:

Lichtenberg

Auskünfte zur Anmeldung:

Tel.: 902965971, Fax.: 902965979, E-Mail: vhs@lichtenberg.berlin.de, http://www.vhs-lichtenberg.de

Fachliche Beratung:

Frau Ingelore Kiersch, Tel.: (030) 90296 5976, Fax: (030) 90296 5979, E-Mail: Ingelore.kiersch@lichtenberg.berlin.de

Beschreibung:

Das Strafverfahren kennt verschiedene Perspektiven. Schöffinnen und Schöffen haben jene der Öffentlichkeit einerseits und des Gerichts andererseits einzunehmen; die Strafverteidigung dagegen ist parteiischer und einseitig gebundener Interessenvertreter des Angeklagten und nur diesem verantwortlich. Ist für die Schöffin und den Schöffen mitunter unklar, warum die Verteidigung so agiert, wie sie agiert, liegt dies oft an der Unkenntnis der Rolle der Verteidigung. Gerechtigkeit wird gerne als Sanktionsfolge auf ein begangenes Unrecht verstanden (eine schlimme Tat muss bestraft werden). In einem Rechtsstaat aber gilt der Angeklagte bis zum rechtskräftigen Abschluss eines Verfahrens als unschuldig. Die Reichweite dieses Unschuldsprinzips ist mitunter erst erfassbar, wenn darum, etwa in einem Fall des sexuellen Missbrauchs von einem Kind, gestritten werden muss. Nicht selten wird die Verteidigung mit der Frage konfrontiert, ob der Angeklagte und die Verteidigung das Kind einer "weiteren" Traumatisierung durch Befragung aussetzen will. Dass dieser Frage bereits die Vorverurteilung innewohnt, wird erst beim zweiten Nachdenken deutlich. Mitglieder des Vorstandes der Vereinigung Berliner Strafverteidiger informieren und diskutieren mit Ihnen über die Perspektive der Verteidigung, die Rolle der Verteidigung, über die bereits angesprochene Unschuldsvermutung, über die Widerspruchslösung und das Beweisantragsrecht im Strafverfahren.
Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Bund ehrenamtlicher Richterinnen und Richter - Landesverband Brandenburg und Berlin e.V.


Zusatzinformation:



Bitte beachten Sie:



Kursleiter/-in:

Honecker, Hannes

Unterrichtseinheiten (45 Min.):

8 UE

Entgelt:

11.68 EUR

Ermäßigt:

11.68 EUR

Veranstaltungsort/Termin(e):
VHS Lichtenberg, 10369 Berlin, Paul-Junius-Str. 71, R-304
Sa, 11.05.2019, 10:00 - 16:00
 
Zur Kurssuche