Hilfe für Schnellzugriffstasten

Emotionales Essen als Sucht - ein Teufelskreis


Kursnummer:
Sp1.217-H

Volkshochschule:

Spandau

Auskünfte zur Anmeldung:

Tel.: 90279 5000     Fax.: 90279 5001     E-Mail: info@vhs-spandau.de, http://www.vhs-spandau.de

Fachliche Beratung:

Frau Katja Schubert-Linder, Fax: (030) 90279 5001, E-Mail: k.schubert-linder@ba-spandau.berlin.de

Beschreibung:

Manchmal wissen wir, dass wir eigentlich keinen Hunger haben, ahnen aber, dass wir trotzdem gleich essen werden. Wir wissen, dass wir uns anschließend dafür schämen werden und vielleicht auch der Körper schmerzt - trotzdem wiederholen wir dieses Muster immer wieder. Wir sind gefangen in einem anstrengenden und kräfteraubenden Teufelskreis von Essen - Scham - Essen - Schuldgefühlen - Essen.
Emotionales Essen bedeutet, wir essen mehr, als unser Körper eigentlich braucht, d. h., wir versuchen über das Essen einen seelischen Hunger zu befriedigen und Gefühle abzudämpfen. Entweder beginnen wir eine Mahlzeit hungrig und können nicht aufhören oder aber wir essen sofort ohne Hunger. Betroffene fühlen sich häufig fremdgesteuert und einem Automatismus ausgeliefert.
Die Dozentin kennt den enormen Leidensdruck aus eigener Erfahrung und unterstützt heute andere Menschen dabei, die Kopplungen zwischen Essen und Emotionen zu erkennen und zu überwinden.


Zusatzinformation:



Bitte beachten Sie:



Kursleiter/-in:

Mehner, Katrin

Unterrichtseinheiten (45 Min.):

2 UE

Entgelt:

5.00 EUR

Ermäßigt:

2.50 EUR

Veranstaltungsort/Termin(e):
Haus der Volkshochschule, 13597 Berlin, Carl-Schurz-Str. 17, 206
Mi, 06.11.2019, 18:00 - 20:15
 
Zur Kurssuche