Hilfe für Schnellzugriffstasten

Reise in die Kunstgeschichte: Die Galeristin Peggy Guggenheim. Mäzenin zwischen London, New York und Venedig

Die Galeristin Peggy Guggenheim. Mäzenin zwischen London, New York und Venedig


Kursnummer:
Re2226-H

Volkshochschule:

Reinickendorf

Auskünfte zur Anmeldung:

Tel.: 030 90294-4800, Fax.: 030 90294-4812, E-Mail: vhs@reinickendorf.berlin.de, http://www.vhs-reinickendorf.de

Fachliche Beratung:

Herr Steffen Cyrus, Fax: 90294 4812, E-Mail: Steffen.Cyrus@reinickendorf.berlin.de

Beschreibung:

Die Galeristin Peggy Guggenheim. Mäzenin zwischen London, New York und Venedig

Vierzig Jahre lang förderte Peggy Guggenheim die Kunst des zwanzigsten Jahrhunderts. Sie trug maßgeblich dazu bei, dass sich neue Kunstrichtungen wie Surrealismus, Kubismus und Futurismus durchsetzen konnten. Der abstrakte Expressionismus verdankte Peggy Guggenheim seinen Durchbruch "als erster amerikanischen Kunstrichtung von internationalem Rang." Mit Ausstellungen und eigenen Galerien spannte sie ein Kunst-Netzwerk zwischen London, New York und Venedig. Durch ihren ersten Ehemann lernte Peggy Guggenheim Venedig kennen. 1949 kaufte sie dort den Palazzo Venier am Canale Grande und lebte darin bis an ihr Lebensende. In ihrem Haus bewahrt die Peggy Guggenheim Collection unter dem Dach der Solomon R. Guggenheim Foundation die Sammlung für die Öffentlichkeit auf.


Zusatzinformation:



Bitte beachten Sie:



Kursleiter/-in:

Dr. Komander, Gerhild

Unterrichtseinheiten (45 Min.):

2 UE

Entgelt:

8.10 EUR

Ermäßigt:

5.55 EUR

Veranstaltungsort/Termin(e):
Hallen am Borsigturm, 13507 Berlin, Am Borsigturm 6, Raum 4.100
Di, 26.11.2019, 15:30 - 17:00
 
Zur Kurssuche