Hilfe für Schnellzugriffstasten

Vom Ernst-Thälmannpark zum ehemaligen "Städtischen Obdach"

Spaziergang zwischen Greifswalder Straße und Prenzlauer Allee - Stadtführung


Kursnummer:
Re1017-F

Volkshochschule:

Reinickendorf

Auskünfte zur Anmeldung:

Tel.: 030 90294-4800, Fax.: 030 90294-4812, E-Mail: vhs@reinickendorf.berlin.de, http://www.vhs-reinickendorf.de

Fachliche Beratung:

Frau Anna Charlotte Turre, Fax: 030 90294-4812, E-Mail: anna.turre@reinickendorf.berlin.de

Beschreibung:

Der Stadtteil Prenzlauer Berg war kein Dorf, sondern entstand aus verstreuten Ansiedlungen um das Vorwerk und den Windmühlen vor dem Schönhauser Tor. Ihnen folgten Brauereien und Ausflugslokale, mittelständische Industrie, das Gaswerk, der Zentral-Vieh- und Schlachthof. Und in den 1870er Jahre begann parallel die dichteste Bebauung die je eine deutsche Stadt erlebte.
Ein großes Rechteck nördlich der Danziger Straße blieb frei: Dort errichtete der Berliner Stadtbaurat Hermann Blankenstein ab 1886 das Städtische Obdach mit Krankenstation und Werkraum sowie das Städtische Hospital mit Siechenhaus. Heute nutzt das Bezirksamt die erhaltenen Gebäude.
Das östlich davon gelegene Gaswerk versorgte die Menschen der Umgebung 111 Jahre mit Gas, bis es im Juli 1984 gesprengt wurde. An seiner Stelle entstand der Ernst-Thälmann-Park mit 1500 Wohnungen und einem kolossalen Denkmal für den Kommunisten Thälmann vom sowjetischen Bildhauer Lew Kerbel.



Zusatzinformation:

Treffpunkt: Greifswalder Straße Ecke Lili-Henoch-Straße (Nähe S-Bahnhof Greifswalder Straße)

Bitte beachten Sie:

Treffpunkt: Greifswalder Straße Ecke Lili-Henoch-Straße (Nähe S-Bahnhof Greifswalder Straße)

Kursleiter/-in:

Dr. Komander, Gerhild

Unterrichtseinheiten (45 Min.):

3 UE

Entgelt:

7.50 EUR

Ermäßigt:

3.75 EUR

Veranstaltungsort/Termin(e):
Fr, 17.04.2020, 15:00 - 17:15
 
Zur Kurssuche