Hilfe für Schnellzugriffstasten

Reise in die Kunstgeschichte: Käthe Kollwitz und Ernst Barlach, künstlerische Nähe und Autonomie

Käthe Kollwitz und Ernst Barlach, künstlerische Nähe und Autonomie


Kursnummer:
Re2225-F

Volkshochschule:

Reinickendorf

Auskünfte zur Anmeldung:

Tel.: 030 90294-4800, Fax.: 030 90294-4812, E-Mail: vhs@reinickendorf.berlin.de, http://www.vhs-reinickendorf.de

Fachliche Beratung:

Herr Steffen Cyrus, Fax: 030 90294 4812, E-Mail: steffen.cyrus@reinickendorf.berlin.de

Beschreibung:

Ernst Barlach, der Holsteiner (Wedel 1870 - 1938 Rostock), und Käthe Kollwitz, die gebürtige Ostpreußin (Königsberg 1867 - 1945 Moritzburg), empfanden gegenseitig tiefe geistige Verwandtschaft. Es verband sie die Liebe zu Rußland, die Vorliebe für die archaische, blockhafte Darstellung der Menschen in ihren Werken und - ganz praktisch - die Arbeit für den "Simplicissimus", der satirisch-kritischen Wochenzeitschrift, die 1896 in München gegründet worden war. Im künstlerischen Schaffen teilten sie ein ähnliches Schicksal: auf höchste Anerkennung und Ehrungen folgten Demütigung und Verbote unter den Nationalsozialisten.


Zusatzinformation:



Bitte beachten Sie:



Kursleiter/-in:

Dr. Komander, Gerhild

Unterrichtseinheiten (45 Min.):

2 UE

Entgelt:

8.10 EUR

Ermäßigt:

5.55 EUR

Veranstaltungsort/Termin(e):
Hallen am Borsigturm, 13507 Berlin, Am Borsigturm 6, Raum 4.100
Di, 14.01.2020, 15:30 - 17:00
 
Zur Kurssuche