Hilfe für Schnellzugriffstasten

Fachdiskurs Antisemitismus - Verschwörungsmythen

aktuelle Herausforderungen


Kursnummer:
Sp1.401-H

Volkshochschule:

Spandau

Auskünfte zur Anmeldung:

Tel.: 90279 5000, Fax.: 90279 5001, E-Mail: info@vhs-spandau.de, http://www.vhs-spandau.de

Fachliche Beratung:



Beschreibung:

Der Workshop befasst sich mit der Funktion von Verschwörungsmythen sowie mit dem Zusammenhang von Antisemitismus und Verschwörungsdenken. Die Expert*innen des KIgA e.V. stellen Methoden ihrer Arbeitspraxis vor, die zur Sensibilisierung für Merkmale, Ausbreitungswege, Dynamiken und Funktionsweisen von Verschwörungsmythen beitragen. Thematisiert werden auch antisemitische Zuschreibungen von Machtstreben und vermeintlichen globalen Einflüssen von Jüdinnen und Juden in diesem Kontext. Ziel ist, gemeinsam Möglichkeiten zu diskutieren und zu erproben, um Verschwörungsdenken in Alltagssituationen angemessen begegnen zu können.

Der Fachdiskurs ist offen für Haupt- und Ehrenamtliche und richtet sich an alle interessierten Spandauer und Spandauerinnen. Die Partnerschaft für Demokratie Spandau möchte damit an die Thematisierung verschiedener Phänomene von Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit auf der Demokratiekonferenz im November 2018 anknüpfen und die dort begonnenen Gespräche mit konkretem Blick auf Spandau fortführen. Für Getränke und einen kleinen Imbiss ist gesorgt.


Zusatzinformation:

Die Partnerschaft für Demokratie Spandau freut sich, den Fachdiskurs in Kooperation mit der Volkshochschule Spandau und der Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus ? KigA e.V. anbieten zu können.

Bitte beachten Sie:



Kursleiter/-in:

Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus, KigA

Unterrichtseinheiten (45 Min.):

4 UE

Entgelt:

0.00 EUR

Ermäßigt:

0.00 EUR

Veranstaltungsort/Termin(e):
Haus der Volkshochschule, 13597 Berlin, Carl-Schurz-Str. 17, 206
Mi, 09.10.2019, 17:00 - 20:00
 
Zur Kurssuche