Hilfe für Schnellzugriffstasten

Historischer Ort Krumpuhler Weg - Die Gedenkstätte für das NS-Zwangsarbeiterlager in Tegel-Süd

Führung im Rahmen der Interkulturellen Woche Reinckendorf


Kursnummer:
Re1003-H

Volkshochschule:

Reinickendorf

Auskünfte zur Anmeldung:

Tel.: 030 90294-4800, Fax.: 030 90294-4812, E-Mail: vhs@reinickendorf.berlin.de, http://www.vhs-reinickendorf.de

Fachliche Beratung:

Frau Anna Charlotte Turre, Fax: 030 90294-4812, E-Mail: anna.turre@reinickendorf.berlin.de

Beschreibung:

In Tegel-Süd, auf dem Gelände Billerbecker Weg 123 A, befand sich von 1942 bis 1945 ein NS-Zwangsarbeiterlager. Es wurde von einer Tochterfirma des Unternehmens Borsig betrieben und zählte mit einer Kapazität von 1500 Insassen zu den großen Lagern in Berlin. Gebäude aus der Lagerzeit sind bis heute als steinerne Zeugen der NS-Zwangsarbeit erhalten. Im Frühjahr 2010 wurde hier eine bezirkliche Gedenkstätte eingeweiht.
Die Führung erläutert die Geschichte des Geländes als Zwangsarbeiterlager sowie die spätere Nutzung als Gartenarbeitsschule. Der Gedenkraum zeigt Fundstücke zum Alltag der Zwangsarbeiter/-innen.

Die Führung wird in Kooperation mit dem Museum Reinickendorf angeboten.


Zusatzinformation:

Treffpunkt: Eingang Billerbecker Weg 123 A

Bitte beachten Sie:



Kursleiter/-in:

Dr. Schrage, Gertraud

Unterrichtseinheiten (45 Min.):

2 UE

Entgelt:

0.00 EUR

Ermäßigt:

0.00 EUR

Veranstaltungsort/Termin(e):
So, 27.09.2020, 14:00 - 15:30
 
Zur Kurssuche